10 Jahre Galerie Lietzow

Godehard Lietzow begann als Maler, – und ein Maler ist er wieder geworden.

Er ging zur Zeitung und begann, über Kunst zu schreiben: auf diese feine, sprachlich genaue, unaufwendige Art, die noch seine Vorwörtchen zu den Einladungen seiner späteren Galerie auf sehr persönliche Art einleuchtend machten.

Lietzow schob die Schreibmaschine beiseite und debütierte als Galerist. Nach unzähligen Ausstellungen, die er gesehen hatte, wollte er nun eigene machen: Die Ausstellungen seiner Träume gewissermaßen. Das war noch nie der schwächste Motor, um es im Kunstgeschäft zu etwas zu bringen. Maler, die er gern ausgestellt hätte, hatte er längst schon gefunden.

Nun stieß er auch auf den Compagnon seiner Wünsche: Horst Hartmann. Gemeinsam drehten sie die Galerie in den Wind, und er blähte ihnen offenbar mächtig die Segel. (weiterlesen…)